Wohnen im Wrangelkiez

Auftraggeber: Evangelischer Kirchenkreis Berlin Mitte
Kooperation: Arnold und Gladisch Gesellschaft von Architekten mbH
Bearbeitung: 2015
Flächengröße: 2000 m²
Ort: Berlin-Kreuzberg
Wettbewerb: 1. Preis

Auf dem Grundstück der Evangelischen Emmaus-Ölberg Kirchengemeinde in der Wrangelstraße 30-32 in Berlin-Kreuzberg soll ein neues Wohn- und Geschäftshaus einschließlich Innenhofbebauung entstehen.

Maßgebliches Element des Entwurfs ist das Konzept der Kreuzberger Mischung: Wohnen, Leben und Arbeiten an einem Ort. Die Freianlage des Bauensembles gliedert sich in zwei Bereiche. Der vordere Teil des Hofs mit den befestigten Flächen ist der belebte, städtische Abschnitt. Der hintere, durch Altbäume geprägte Teil ist ruhiger und landschaftlicher gestaltet. Als zentrale, verbindende Elemente dienen der Nachbarschaftsplatz und die Nachbarschaftsgärten in der Mitte der Anlage. Sie bieten Raum für Feste, gemeinsame Aktivitäten und nachbarschaftliche Kommunikation. Zusätzlich zu den frei zugänglichen Flächen werden für die verschiedenen Nutzungsgruppen auch private Bereich bereitgestellt – ein KITA-Garten, ein Terrasse für Demenzkranke und Privatgärten für die Bewohner des Hauses.