Gut Wohnen, Ludwigsfelde

Der Entwurf sieht fünf Wohngebäude für das 12.300 m² große Grundstück zwischen Eigenheimsiedlung und Zeilenbauten vor. Alle Gebäude basieren auf einem circa 4x4m-Modulraster. Die einheutlichen zwei- und dreigeschossigen Baukörper bieten durch ihre vorfabrizierte, modulare Holzbauweise günstige und trotzdem ausdifferenzierte 2- bis 4-Zimmerwohnungen. Die neue Architektur übersetzt den Kontext des systematischen Holzbaus der benachbarten 1930er-Jahre-Doppelhaussiedlung in …

Lesen Sie weiter...

Alexander-Barracks, Berlin

Das Areal der ehemaligen Alexander-Barracks sowie das Gewerbequartier Neuendorfer Straße befinden sich ca. 2 km nördlich der Altstadt Spandau. Der hauptsächlich gewerblich genutzte Großblock ist vorwiegend von Wohnbauflächen umgeben und grenzt außerdem im Süden an das Vivantes Klinikum Spandau. Die strukturgebenden, historischen Kasernengebäude befinden sich in einem passablen Zustand und stehen vorwiegend unter Denkmalschutz. Die …

Lesen Sie weiter...

Rahmenplanung Pankow-Heinersdorf, Berlin

Für den Ortskern von Heinersdorf soll der städtebauliche Rahmenplan neue Leitlinien für eine geordnete städtebaulich-freiräumliche Entwicklung aufzeigen. Die zahlreichen Versatzstücke baulicher Entwicklungen aus den vergangenen 150 Jahren werden so zu einer identifizierbaren städtebaulichen Figur und vermitteln den Bewohnern Identität und Orientierung. Neue Freiräume sollen den vielfältigen Ansprüchen in Bezug auf Spiel-, Bewegungs- und Erholungsangeboten genügen …

Lesen Sie weiter...

Gartenstadt Angerbachauen, Duisburg

Im Rahmen der Konzeptvergabe von fünf Baufeldern der Wohnbauentwicklung „Am Alten Angerbach“ in Duisburger Stadtteil Huckingen gewinnt das Planungsteam Christoph Kohl Architekten und Fugmann Janotta Partner für drei Baufelder den ersten Preis. Der Stadtteil Huckingen in Duisburg ist durch die grünen Auenbereiche des Angerbach-Gewässersystems landschaftlich geprägt und befindet sich im Überflutungsbereich des Rheins. Die Integration …

Lesen Sie weiter...

Gewerbequartier GoWest, Berlin

Seit Frühjahr 2018 gehören FJP zum Planerteam für die Neubebauung des ehemaligen Reemtsma-Areals in Berlin-Schmargendorf. Im Rahmen der planerischen Vorbereitung des innovativen Gewerbequartiers sind wir für die Gestaltung der Freiräume und Gründächer zuständig und bearbeiten die Umweltbelange für die erforderlichen Genehmigungen. Die Fertigstellung des gesamten Quartiers ist für das Jahr 2025 vorgesehen. Ausgehend von einem …

Lesen Sie weiter...

Charlott N°6, Berlin

Die Charlott N°6 bietet exklusives Wohnen, eingebettet in private Gärten und einen landschaftlichen Park. Wenn man als Passant einen Blick in den Hof wirft, eröffnet sich ein Wohnort der besonderen Art. Eine üppig bepflanzte Insel liegt als Herzstück der Anlage im Zentrum, In ihr befinden sich drei behagliche Rückzugs- und Begegnungsorte, Orte der Erholung und …

Lesen Sie weiter...

Rahmenplanung Nordsteimke, Wolfsburg

Im Auftrag der Stadt Wolfsburg wurde in Zusammenarbeit mit Herwarth + Holz (Stadtplanung), Hoffmann-Leichter (Verkehrsplanung) und PST (Regenwassermanagement) der Rahmenplan Nordsteimke-Hehlingen für das aktuell größte Entwicklungsgebiet für den Wohnungsbau in Wolfsburg erstellt. Südöstlich der Kernstadt, in Nordsteimke-Hehlingen, sollen in den nächsten Jahren bis zu 3.700 Wohneinheiten entstehen. Zur Konzeptfindung für das Neubaugebiet wurde Anfang 2015 …

Lesen Sie weiter...

Wohnen im Wrangelkiez

Auf dem Grundstück der Evangelischen Emmaus-Ölberg Kirchengemeinde in der Wrangelstraße 30-32 in Berlin-Kreuzberg soll ein neues Wohn- und Geschäftshaus einschließlich Innenhofbebauung entstehen. Maßgebliches Element des Entwurfs ist das Konzept der Kreuzberger Mischung: Wohnen, Leben und Arbeiten an einem Ort. Die Freianlage des Bauensembles gliedert sich in zwei Bereiche. Der vordere Teil des Hofs mit den …

Lesen Sie weiter...

dahlem paradise

Auf dem Grundstück von dahlem paradise hat sich auf leicht welligem Gelände ein bildbestimmender Baumbestand etabliert. Kiefern, Eichen und Birken mit hohem Kronenansatz bilden ein lichtdurchflutetes Blätterdach, unter dem sich eine naturnahe Wiesenfläche entwickeln konnte. In diese Kulisse wurden unterschiedliche Gebäudetypologien so integriert, dass diese besondere Qualität des Ortes in wesentlichen Zügen erhalten werden kann. …

Lesen Sie weiter...